Führerscheinklasse B197

Mindestalter: 18 Jahre*

* Seit 1. September 2005 gibt es die Möglichkeit zum

begleiteten Fahren ab 17.

 

Seit 01.04.2021 ist es möglich mit einem Automatikfahrzeug 

die praktische Prüfung zu absolvieren und uneingeschränkt 

fahren zu dürfen.

Informationsblatt B197

 

Hinweis

Bei einer späteren Erweiterungsprüfung z.B. BE, C, D, … würde ein Automatikeintrag (Schlüsselzahl 78) erfolgen, wenn diese Klasse dann auf einen Automatikfahrzeug absolviert wird.

Der neue Weg zum Auto Führerschein

Ausbildung

im Automatikauto

Ergänzende Schaltausbildung

von mindestens 10 Fahrstunden auf ein Kfz mit Schaltgetriebe

Erfolgreiche Testfahrt

mit deinem Fahrlehrer im Schaltfahrzeug von mindestens 15 Minuten inner- und außerorts

Nachweis für die Behörde

von uns über einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung und Test durch eine Bescheinigung nach Anlage 7 FahrschAusbO

Praktische Prüfung beim TÜV

im Automatikauto

Die Ausbildung

Theoretischer Mindestunterricht:

Grundstoff:

bei Ersterwerb 12 Doppelstunden je 90 Minuten

bei Erweiterung 6 Doppelstunden je 90 Minuten

Klassenspezifisch:

2 Doppelstunden je 90 Minuten

 

Praktischer Mindestunterricht:

Besondere Ausbildungsfahrten (je 45 Minuten):

5 Fahrstunden auf Bundes- oder Landstraße

4 Fahrstunden auf Autobahn oder Kraftfahrstraßen

3 Fahrstunden bei Dämmerung oder Dunkelheit

Hierzu kommen noch eine variable Anzahl an Übungsfahrten zum Erlangen der Prüfungsreife. Die Anzahl ist abhängig von der Begabung des jeweiligen Fahrschülers.

Möglicher Ablauf

Benötigte Unterlagen

  • gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Bescheinigung: Erste Hilfe Grundkurs

Eine detailliertere Beschreibung dieser Dokumente finden Sie auf unserer Checkliste.

Die Preise

  • Grundbetrag Klasse B197 295 Euro
  • Übungsfahrt (je 45 Minuten) 43 Euro
  • Sonderfahrt (je 45 Minuten) 53 Euro
  • Vorstellung theor. Prüfung 55 Euro
  • Vorstellung prakt. Prüfung 130 Euro
  • Testfahrt B197 (min.15 Min.) 29 Euro

Hinzu kommen noch Fremdgebühren (Landratsamt, TÜV, Sehtest, Erste Hilfe Grundkurs).

Die Prüfung

Theorieprüfung:

bei Ersterwerb 20 Fragen Grundstoff und 10 Fragen Zusatzstoff (max. 10 Fehlerpunkte)

bei Erweiterung 10 Fragen Grundstoff und 10 Fragen Zusatzstoff (max. 6 Fehlerpunkte)

Praxisprüfung:

Prüfungsfahrt von 55 Minuten